Altstadt (sar) l Um den Weg für den geplanten Umbau der früheren Reichsbahndirektion am Schleinufer freizumachen, möchte die Stadtverwaltung laut einer neuen Beschlussvorlage das nördliche Teilstück der Materlikstraße sowie einen Teil des östlich vom Gebäude gelegenen öffentlichen Parkplatzes einziehen.

Durch die Pläne des Investors "Vitanas", das jahrelang leerstehende Objekt zu einem Demenzzentrum auszubauen, werden diese bisher öffentlichen Verkehrsflächen (insgesamt 1450 Quadratmeter) für die Gestaltung der angrenzenden Außenanlagen benötigt. Damit bestehen laut Stadtverwaltung "überwiegende Gründe für das öffentliche Wohl", die die Einziehung rechtfertigen.

Ein vormals im Bebauungsplan in diesem Bereich festgeschriebener Wendehammer, der für die vor Jahren geplante und nie realisierte Musical-Akademie vorgesehen war, wird gleichfalls mit der aktuellen Beschlussvorlage ad acta gelegt.

Die Vitanas-Gruppe will bis Ende des kommenden Jahres eine Einrichtung für demenzkranke Patienten einrichten, in der neben der optimalen Betreuung auch die Erforschung der Krankheit erfolgen soll. Nachdem Bauausschuss und Stadtrat der Einziehung zugestimmt haben, werden die Pläne dafür öffentlich ausgelegt.