Magdeburg l Polizeisprecher Bernhard Wessner sprach gestern von einem sehr ruhigen Weihnachtsfest. Nur den Einbrechern war nicht einmal der Heilige Abend heilig. Sie stiegen am Sonnabend zwischen 14.30 und 22.30 Uhr in ein Einfamilienhaus im Brunnenweg über eine aufgehebelte Terrassentür ein und durchwühlten alle Räume.

Die Täter entwendeten einen Fernseher, einen Sat-Receiver und Bargeld. Bei einem weiteren Einbruch am ersten Weihnachtsfeiertag in ein Einfamilienhaus in der Georg-Becker-Straße (Sudenburg) haben Unbekannte das Terrassenfenster aufgehebelt und mehrere hundert Euro sowie Schmuck entwendet.

Unweihnachtlich traf es auch den Fahrer eines Autos, der das Fahrzeug am ersten Weihnachtsfeiertag am Buckauer Friedhof nur kurz zwischen 13 und 13.15 Uhr abgestellt hatte.

Unbekannte schlugen die Scheibe der Beifahrerseite ein und entwendeten eine Geldbörse mit 300 Euro Bargeld, Papieren und einer EC-Karte.

Entwarnung gab derweil die Deutsche Post. Unbekannte hatten am Freitagabend in der Cracauer Straße einen Briefkasten aufgehebelt. Es soll sich darin aber keine Weihnachtspost mehr befunden haben.