Landkreis Börde (mb). Mit 58,8 Prozent der abgegebenen Stimmen entschied der CDU-Kandidat Hans Walker gestern die Landrats-Stichwahlen für sich. Auf den SPD-Kandidaten Wolfgang Zahn entfielen 41,2 Prozent der abgegebenen Stimmen. Insgesamt gingen 13,3 Prozent der rund 155000 Wahlberechtigten an die Wahlurne. Bei den Erstwahlen vor vier Wochen waren es 20,8 Prozent. Da standen acht Kandidaten auf dem Wahlzettel.

Die Neuwahlen waren nötig, da der langjährige Landrat Thomas Webel (CDU) das Amt des Bau- und Verkehrsministers übernommen hatte.