Der Festsaal im neuen Gebäude der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale): Der Hauptsitz in der Akademie wurde gestern feierlich eröffnet. Ab 1. Januar 2012 beziehen die Mitglieder des Akademieverbundes offiziell das sanierte Gebäude. Auf rund 6000 Quadratmetern Fläche befinden sich 211 Räume, zu denen auch ein Vortragssaal mit 170 Plätzen und ein mit Holz verkleideter Sitzungsraum gehören. Für die aufwendige Sanierung des ehemaligen Freimaurerhauses stellte die Bundesregierung aus dem Konjunkturpaket II rund 15 Millionen Euro zur Verfügung. Das Land steuerte knapp eine Million Euro bei. Die seit 1878 in Halle ansässige Leopoldina ist die älteste naturwissenschaftliche Gelehrtengesellschaft in Deutschland. Ihre Aufgabe ist es, die Politik zu beraten.Foto: ZB