Elbeu (cl) l Mit kräftigem Druck auf einen roten Knopf hatte Ingelore Hering vor gut 15 Monaten schon den Startschuss für den Bau der Ausweiche am Mittellandkanal bei Elbeu (Landkreis Börde) gegeben. Ebenfalls mit einem roten Knopf startete die Präsidentin der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Mitte gestern Mittag die Flutung der 900 Meter langen Umleitung. Etappenweise wird das Wasser aus dem Mittellandkanal in den neugebauten Seitenarm gepumpt. Nach Auskunft von Helmut Bohse, Oberbauleiter der zuständigen Baufirma, würde es bei einer Non-stop-Flutung gut 50 Stunden dauern, bis der Normalwasserstand erreicht sei. "Wir haben aber bei den Bauarbeiten im Trockenen Ton eingebracht. Der muss nach und nach mit dem Wasser reagieren und sich entspannen, damit sich die Fugen zu den aufgehenden Bauteilen schließen", so Bohse. Deswegen dauert es bis Februar 2012, bis die ersten Schiffe die Umleitung nutzen können. Wenn der Kanal im Juli 2013 wie geplant verbreitert ist, bleibt die Ausweiche bestehen. Es gebe schon Interesse von Wassersportvereinen.

Fotos von der Flutung finden Sie im Internet unter: www.volksstimme.de/kanalflutung