Ein Rendezvous von politischer Prominenz mit Magdeburger Spitzenforschung hat gestern in der Magdeburger Brenneckestraße 6 stattgefunden: Dort wurde der Neubau des Leibnizinstituts für Neurobiologie eingeweiht. Am Festakt nahmen neben anderen Gründungsdirektor Prof. Dr. Henning Scheich (v. l.), Georg Schütte (Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung), Ministerpräsident Reiner Haseloff sowie Prof. Dr. Eckart Gundelfinger (Wissenschaftlicher Direktor des LIN) teil. "Labore, Flächen für medizinische Großgeräte, ein Seminar- und -Hörsaalbereich, Büros, eine wissenschaftliche Bibliothek sowie spezielle Tierforschungslabore sind in dem Haus untergebracht", erläuterte Institutsdirektor Gundelfinger. Investiert worden sind in den Neubau 37,6 Millionen Euro.Fotos: Uli Lücke

Bilder