Womit beschäftigen sich die Spezialermittler des Landeskriminalamts? Mit welcher Technik sind die Polizisten auf Verbrecherjagd? Das sind nur zwei der Fragen, die ab heute innerhalb der neuen Volksstimme-Serie beantwortet werden sollen. Jeden Sonnaben wird ein Bereich des LKA vorgestellt. Prägnante Fälle illustrieren dabei die Arbeit der Behörde.
Die Volksstimme lädt Sie zu einem "Rundgang" durch das LKA ein.

Im ersten Fall geht es um einen Mann, den Spaziergängerbei Dessau unter einem Baum fanden, hatte kein Gesicht mehr. Die lange Zeit, die er unentdeckt an einem Ast gehangen hatte, bevor er abfiel, und sogenannter Tierfraß hatten das Ihre dazu beigetragen, dass die Leiche völlig unkenntlich wurde.

Der vorerst namenlose Selbstmörder wurde zum ersten "Knete"-Fall von Steffi Burrath. Der Schädel diente ihr als Vorlage für die sogenannte Gesichtsweichteilrekonstruktion. Für ein Verfahren, das es im besten Fall ermöglicht, Unbekannte zu identifizieren.

Lesen Sie mehr in der Sonnabendausgabe Ihrer Volksstimme