Ein Schneepflug räumte gestern in der Nähe von Drei-Annen-Hohne (Harzkreis) Neuschnee von einer Landstraße, der mit Orkantief "Joachim" in das Mittelgebirge kam. Wegen drohender Schneeverwehungen hatten die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) zwischen Schierke und dem Brocken den Verkehr eingestellt. Am Nachmittag gab es allerdings schon wieder Entwarnung vor "Joachim": Das Orkantief wird nach Vorhersage der Meteorologen keine Schneise der Verwüstung ziehen, wie anfangs befürchtet. Während im Tiefland und am Fuße vom Harz der Wind am Freitagnachmittag mit rund 50 Kilometern pro Stunde wehte, wütete auf dem Brocken ein Orkan mit Geschwindigkeiten von mehr als 130 Kilometer pro Stunde. Für den Brocken ist das nicht ungewöhnlich. Foto: dapd