Die ehemalige Kunstgewerbe- und Handwerkerschule, die vor 218 Jahren in der Elbestadt gegründet wurde, zeigt die Fotoausstellung "Kunst Raum Magdeburg" mit Fotografien von öffentlicher Kunst der jungen Künstlerin Saskia Hubert sowie Arbeiten ehemaliger Schüler dieser Unterrichtsanstalt.

Die Nationale Sammlung von Plastik der DDR im Kloster Unser Lieben Frauen ging schon 1990 in das Eigentum der Stadt Magdeburg über. Noch heute bevölkern zahlreiche Skulpturen aus dieser Zeit das Umfeld des Kunstmuseums und darüber hinaus Wiesen, Plätze und Straßen. Die Sammlung wurde, wie es heißt, "behutsam ausgedünnt und durch zeitgenössische, auch internationale Positionen ergänzt" und präsentiert nun das, was wir gern Kunst im öffentlichen Raum nennen. Das Kulturbüro der Landeshauptstadt regte das Forum Gestaltung zu einem Projekt an, das schließlich zu einer Publikation mit eben diesen plastischen Werken im öffentlichen Raum führen soll, die zum Teil auch Auftragswerke der heutigen Landeshauptstadt sind – allerdings von vornherein beschränkt auf 50 Arbeiten.

Lesen Sie mehr in der Dienstagausgabe Ihrer Volksstimme!