Finanz-Staatssekretär Heiko Geue (SPD) hat einen Versuch gestartet, die Dienstwagen-Richtlinie Sachsen-Anhalts zu ändern. Kern der Neuerung: Künftig sollen Staatssekretäre die Dienstwagen für private Fahrten außerhalb des Bundeslandes kostenlos nutzen dürfen. Bislang war dies lediglich für Touren innerhalb der Landesgrenzen machbar. Für Fahrten darüber hinaus müssen sie derzeit 30 Cent pro Kilometer an die Landeskasse überweisen. Wer sich von einem Fahrer chauffieren lässt, muss zusätzlich 15 Cent je Kilometer begleichen.

Lesen Sie mehr in der Sonnabendausgabe Ihrer Volksstimme!