Westerhüsen (mf) l Polizeibeamte haben gestern bei einer Durchsuchung eines Wohnhauses in der Welsleber Straße / Ecke Holsteiner Straße rund 400 Cannabispflanzen und zwei bereits verpackte Kartons mit den abgeernteten Drogen sichergestellt.

Ein 35-jähriger mutmaßlicher Dealer wurde vorläufig festgenommen. Die Beamten hatten nach einem Hinweis einen Durchsuchungsbeschluss für das Wohnhaus erhalten, in dem die Beamten im Keller eine professionell aufgebaute Indoor-Plantage entdeckten. Unterstützt wurden die Beamten durch die Technische Einsatzgruppe der Landesbereitschaftspolizei, die bei Abbau und Sicherstellung der Anlage halfen. "Die Pflanzen befanden sich in verschiedenen Wachstumsphasen", erklärte gestern Polizeisprecherin Beatrix Mertens. Da zwei bereits mit abgeernteten Cannabisblüten verpackte Kartons sichergestellt werden konnten, gehen die Ermittler von einem Drogenhandel im größeren Stil aus. Aus diesem Grund soll durch die Magdeburger Staatsanwaltschaft auch vor dem Amtsgericht Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Dealer beantragt werden. Der Mann hatte den Keller komplett umgebaut, Heizungsrohre, Bewässerungsanlagen und Beleuchtung im großen Stil aufgebaut.

Der erste Hinweis auf die im Keller versteckte Plantage soll bei den Polizisten anonym eingegangen sein, sagte eine Polizeisprecherin.