Bushido (32), Rapper, hat seine Tournee wegen eines akuten Bandscheibenvorfalls verschoben. Eine umgehende Operation zwingt den Berliner zu zwölf Wochen absoluter Bettruhe, wie es auf seiner Homepage heißt. Er sollte noch gestern in München operiert werden. Die "v2.010"-Tour, die in zwei Wochen starten sollte, wird auf April 2011 verschoben. "Ich kann einfach keine dauerhaften Schäden riskieren und werde so im April mit mehr Energie denn je die deutschen Bühnen stürmen", schreibt Bushido. (dpa)