Placido Domingo (69), Tenor und Opernchef, ist als "lateinamerikanischer Musiker des Jahres" gewürdigt worden. Der Spanier bekam die Auszeichnung in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada von Popsänger Ricky Martin überreicht. Damit sollte nicht nur die Sangeskunst des weltweit gefragten Tenors gewürdigt werden, sondern auch seine Arbeit als Opernchef und seine Spenden für Hilfsprojekte. Erster Preisträger war der Kubaner Emilio Estefan, mit dabei waren auch Julio Iglesias, Carlos Santana und Ricky Martin. (dpa)