Dijon (dpa). Mindestens sieben Menschen sind bei einem Brand in einem Ausländerwohnheim in Frankreich umgekommen. Zwei der Opfer starben beim verzweifelten Sprung aus dem Fenster. Elf weitere wurden schwer verletzt, darunter vier Kinder. 130 Menschen erlitten leichte Verletzungen. Der Brand in der Stadt Dijon war in der Nacht zum Sonntag in einem Mülleimer ausgebrochen. Die Flammen griffen schnell auf das neunstöckige Hochhaus über.