Roger Willemsen (57), deutscher Publizist und Fernsehmoderator, erlebt manche Orte in der Hauptstadt Berlin als geradezu "mystisch". Zum Beispiel sei er "immer nachts gerne bei Schnee im Prenzlberg in einem Park gewesen, wo ich sogar Schlitten gefahren bin mit einer Frau", sagte Willemsen der "Berliner Morgenpost". Auch die Museumsinsel sei "einer dieser Orte" voller historischer Spuren, die ihn "zum Streunen nach Straßenköterart animieren", so der Fernsehmoderator in dem Interview. (dapd)