Stephen Hawking (69), weltbekannter Wissenschaftler, sucht ab Februar einen neuen Assistenten. Der schwer kranke britische Kosmologe und Autor ("Eine kurze Geschichte der Zeit") leidet unter einer schweren Muskelschwäche, kann nur mit Hilfe eines Sprachcomputers kommunizieren und ist an den Rollstuhl gefesselt. Die Jobbeschreibung liest sich vielfältig: Reisen organisieren, den Sprachcomputer warten, Pressesprecher sein, Reden vorbereiten. Das Jahresgehalt soll bei rund 29800 Euro liegen. (dpa)