Pyeongchang (dpa) - Ohne die beiden verletzten Spitzenkräfte Felix Neureuther und Stefan Luitz sind die deutschen Skirennfahrer im olympischen Riesenslalom nur Außenseiter.

Für Alexander Schmid ist der Wettkampf im Yongpyong Alpine Centre am Sonntag zudem das Debüt bei Winterspielen. "Ich will nichts anders machen als in einem Weltcup-Rennen", sagte Schmid, der beim Weltcup in Val d'Isère im Dezember mit Rang sechs für das beste Ergebnis seiner Karriere und die direkte Olympia-Qualifikation gesorgt hatte. Das Rennen beginnt um 2.15 Uhr MEZ, der zweite Lauf ist für 5.45 Uhr MEZ geplant.

Außer Schmid starten für das deutsche Ski-Team noch Fritz Dopfer und Linus Straßer. Dopfer kämpft in diesem Winter mit den Folgen eines gebrochenen Schien- und Wadenbeins und ist noch weit von seiner einstigen Form entfernt, die ihn 2015 zum Slalom-Vizeweltmeister machte. Straßer war in der ersten Olympia-Woche von einer Verkühlung beeinträchtigt und mit seinem Start in der Kombination beschäftigt.

Favoriten im ersten Technik-Rennen der Herren sind der Franzose Alexis Pinturault, Kombinations-Olympiasieger Marcel Hirscher aus Österreich und der Norweger Henrik Kristoffersen.

Informationen des IOC

Olympische Wettkampfstätten

Deutsche Olympia-Mannschaft

Termine und Ergebnisse

dpa-Twitterlisten zu Olympia

Crowdtangle zu Olympia-Themen bei Social Media

Ergebnisse früherer Olympischer Spiele