Pyeongchang (dpa) - Deutschlands Eishockey-Spieler haben den historischen Einzug ins Olympia-Finale in Pyeongchang mit einer kleinen Spontan-Party gefeiert.

Schon in der Kabine nach dem sensationellen 4:3 (1:0, 3:1, 0:2) gegen Rekord-Olympiasieger Kanada im Halbfinale gab es kein Halten mehr. Zu lauter Partymusik setzten die deutschen Cracks tanzend und grölend die Umkleide unter Wasser.

"Ich gebe ihnen heute auch noch eine Runde Bier aus", sagte Bundestrainer Marco Sturm nach dem Final-Einzug. Der Bus auf dem Heimweg ins Olympische Dorf wurde zu einer Mini-Disco umfunktioniert. Auf den Sitzen hielt es die Spieler während der Fahrt zu lauter Musik bei neonfarbener Beleuchtung nicht mehr. In ihren Appartements genehmigten sie sich bis zum frühen Morgen koreanischer Zeit dann noch einige Biere. Vor allem bei Instagram posteten die begeisterten Profis ihre Glücksmomente.

Zum ersten Mal überhaupt steht eine deutsche Auswahl in einem Olympia-Endspiel. Dort hat das DEB-Team am Sonntag gegen die Olympischen Athleten aus Russland (OAR) die Chance auf die Goldmedaille. Die OAR-Auswahl ist allerdings der große Turnierfavorit.

Informationen des IOC

Olympische Wettkampfstätten

Deutsche Olympia-Mannschaft

Termine und Ergebnisse

dpa-Twitterlisten zu Olympia

Crowdtangle zu Olympia-Themen bei Social Media

Ergebnisse früherer Olympischer Spiele

dpa-Crowdtangle

Deutscher Kader

Instagram-Story von Kapitän Marcel Goc

Instagram-Story von Stürmer Matthias Plachta

Instagram-Story von Yannic Seidenberg

Instagram-Story von Dominik Kahun

Facebook-Profil des Deutschen Eishockey-Bundes

Facebook-Video des DEB zur Kabinenparty