Kriminalität

64-Jähriger vermutlich vergiftet: Schwester unter Verdacht

Von dpa 22.09.2021, 17:09 • Aktualisiert: 24.09.2021, 00:01
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium.
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Köln - Nach dem mutmaßlichen Gifttod eines 64 Jahre alten Mannes in Köln steht die Schwester des Verstorbenen unter Verdacht. Die 62-Jährige sei vorläufig festgenommen worden, teilte die Polizei am Mittwoch in Köln mit. Die Frau sei dringend verdächtig, ihren an körperlichen und weiteren Gebrechen leidenden Bruder vergiftet zu haben. Die Frau hatte laut Polizei die Pflege ihres Bruders übernommen. Eine Mordkommission ermittelt nun. „Die Tatumstände sowie das Motiv für die Tat sind Gegenstand laufender Ermittlungen“, erklärte die Polizei. Die Ergebnisse der Obduktion und des chemisch-toxikologischen Gutachtens würden abgewartet.