Unfälle

82-Jähriger verwechselt Pedale: Zwei Autos kaputt

Von dpa 27.09.2021, 08:12 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:10
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Binz - Ein 82-jähriger Autofahrer aus Berlin hat nach Angaben der Polizei auf der Insel Rügen das Gas- und Bremspedal verwechselt - und so 45.000 Euro Schaden verursacht. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, muss der Rentner mit einer Überprüfung der Fahrtauglichkeit durch die Berliner Behörden rechnen. Der Mann war am Sonntag in Binz aus einer Tiefgarage hinausgefahren. Weil er zuviel Gas gab, rammte er ein auf der Straße geparktes Auto. Zeugen beobachteten, dass der Rentner auch nach der Kollision statt zu bremsen, noch Gas gab. Beide Autos mussten geborgen werden. Der 82-Jährige und seine Frau seien äußerlich unverletzt geblieben. Der Mann habe angegeben, dass seine Bremse nicht richtig funktionierte.