Aufgespießt

Mit dem Porsche schnell nach Flensburg

Fahrer der schwäbischen Sportwagen haben am häufigsten Verkehrssünderpunkte

Von Siegfried Denzel 05.08.2021, 00:41
Wer Porsche fährt, gehört zu der Gruppe der prozentual am häufigsten in Flensburg vertretenen Autofahrer.
Wer Porsche fährt, gehört zu der Gruppe der prozentual am häufigsten in Flensburg vertretenen Autofahrer. Foto: Imago

Ach, was haben sich die „Prinzen“ über Automarken und ihre Fahrer ausgelassen: „Jeder Popel fährt ’nen Opel, jeder Affe fährt ’nen Ford, jeder Blödmann fährt ’nen Porsche, jeder Arsch ’nen Audi Sport, jeder Spinner fährt ’nen Manta, jeder Dödel Jaguar.“ Einfach unverschämt, wie die Leipziger über vorbildliche Autofahrer herziehen – der pure Neid!

Und jetzt das: Zumindest was einige Fabrikate betrifft, liegen die „Prinzen“ gar nicht weit daneben: Porsche-Fahrer haben nach einer aktuellen Statistik am häufigsten Punkte in der Flensburger Verkehrssünder-Kartei. Elf Prozent der Porsche-Fahrer geben bei Neuabschluss eines Versicherungsvertrags zu, als Verkehrssünder registriert zu sein. Über die Dunkelziffer sagt das als Quelle fungierende Vergleichsportal „Check 24“ freilich nichts aus.

Gleich hinter Porsche kommen die ebenfalls „gewürdigten“ Jaguar-Fahrer: 9,6 Prozent bekennen sich zu ihren Punkten. Und je acht Prozent der Audi-, BMW- und Land Rover-Fahrer tun es ihnen nach, während sich im Schnitt aller Fabrikate offiziell nur 6,5 Prozent Sünder finden. Jetzt sollen die Leipziger nur noch erklären, wie sie das mit Popel und Affe meinen...