Aufgespießt

Müll rausbringen als Erfolgsrezept

Was Hausarbeit mit echten Macher-Tugenden zu tun hat

Von Axel Ehrlich
Erfolgs-Paar Gabriele und Reiner Haseloff. Er spielt besonders beim Thema Müll die  tragende Rolle.
Erfolgs-Paar Gabriele und Reiner Haseloff. Er spielt besonders beim Thema Müll die tragende Rolle. Foto: dpa

Ministerpräsident Reiner Haseloff ist spätestens seit der Landtagswahl echter Polit-Star. Nicht nur in Sachsen-Anhalt, wo er weitgehend allein, also auf Grund seiner persönlichen Reputation, das Wahlergebnis für die CDU rettete und das Land vor Schlimmerem bewahrte.

Auch auf Bundesebene ist „Hasi“, wie er in der Bevölkerung wie in Regierungskreisen (beinahe liebevoll und so gut wie niemals despektierlich) genannt wird, längst ein wichtiger Player.

Ach, und der harmlos klingende Spitzname täuscht. Wie der Mann, der über Jahre eher dröge rüberkam, plötzlich der entschlossene Macher wurde? Das muss an einer bislang weitgehend verborgenen Tugend liegen – von Ehefrau Gabriele ausgeplaudert: Zu Hause bringt er immer den Müll raus, verriet sie in einem Zeitungs-Interview.

Im Vorfeld der Landtagswahlen und im Zuge rechtslastiger Bestrebungen in den eigenen Reihen hat sich Hasi diese häusliche Tugend offenbar zunutze gemacht und mal richtig aufgeräumt. Hat funktioniert. Ehemänner, hier liegt der Schlüssel zum Erfolg. Auch in der Beziehung.