Kriminalität

Autofahrer reißt Wahlplakate herunter: 2,17 Promille

Von dpa 20.09.2021, 17:00 • Aktualisiert: 22.09.2021, 05:55
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Dolgen - Mit einem Atemalkoholwert von 2,17 Promille hat die Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte einen Mann beim Autofahren und Herunterreißen von Wahlplakaten gestellt. Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, ereignete sich der Vorfall am Sonntagabend bei Dolgen in der Region Feldberg. Der 38-Jährige sei auf das Dach seines Wagens gestiegen, um Plakate verschiedener Parteien herunterzuholen. Ein Zeuge rief die Beamten. Diese stellten den Mann, der das an vier Orten gemacht haben sollte.

Wegen des Alkohols musste der 38-Jährige seinen Führerschein abgeben und das Auto stehen lassen. Weil er beim Wegfahren den Zeugen fast angefahren haben soll, müsse sich der Mann auch wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.