Wahlen

CDU-Direktkandidat in Emmendingen-Lahr siegte denkbar knapp

Von dpa 27.09.2021, 08:52

Stuttgart - Das Rennen um die Direktmandate bei der Bundestagswahl in Baden-Württemberg war im Wahlkreis Emmendingen-Lahr am knappsten: Nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Montag erhielten sowohl der Kandidat der CDU, Yannick Bury, sowie Johannes Fechner von der SPD 27,8 Prozent der Stimmen. Sieger wurde schließlich Bury mit denkbar knappen 92 Erststimmen mehr als Fechner, der 46.318 Erststimmen erhielt.

Insgesamt errang die CDU 33 von 38 Direktmandaten, nachdem sie vor vier Jahren noch alle gewonnen hatte. Vier Direktmandate gingen an die Grünen in den Wahlkreisen Stuttgart I, Karlsruhe-Stadt, Heidelberg und Freiburg. Ein Direktmandat ging an die SPD im Wahlkreis Mannheim.