Zwei Wochen nach dem Verschwinden

CDU-Innenpolitiker: Mordfall Mary-Jane gelöst

Zella-Mehlis (dpa). Das Gewaltverbrechen an der siebenjährigen Mary-Jane aus Zella-Mehlis ist nach Angaben des thüringischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Fiedler (CDU) aufgeklärt. Nach Informationen des MDR Thüringen wurde ein 37 Jahre alter vorbestrafter Mann aus dem Bekanntenkreis des Mädchens als Tatverdächtiger festgenommen.

Aus gut informierten Kreisen wisse er, dass der Fall gelöst sei, sagte Fiedler gestern am Rande der Landtagssitzung in Erfurt. Die Staatsanwaltschaft Meiningen und die Polizei Suhl kündigten für heute eine Pressekonferenz an, bei der ein neuer Stand der Ermittlungen vorgestellt werden soll. Wie der MDR Thüringen berichtete, ist die Sonderkommission dem Mann durch eine DNA-Probe auf die Spur gekommen, die er freiwillig abgegeben hatte. Die Staatsanwaltschaft wollte diese Information weder bestätigen noch dementieren.

Die siebenjährige Erstklässlerin war am Freitag vor zwei Wochen nach der Schule nicht nach Hause gekommen. Eine Suchaktion der Polizei blieb zunächst erfolglos. Einen Tag später fanden Wanderer die Leiche des Mädchens in einem Wald etwa 1,5 Kilometer von ihrem Wohnhaus entfernt.