Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus: NRW besonders betroffen

Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Schließung von Filialen der Deutschen Bank ist das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen am stärksten betroffen. Im Laufe des kommenden Jahres sollen dort 51 Filialen wegfallen. Zum Vergleich: In Berlin sind es 43 Filialen. Die Deutsche Bank veröffentlichte im Internet die Liste der betroffenen Standorte, die geschlossen werden - insgesamt sind es 188. Die Außenstellen sollen mit der nächstgelegenen Filiale zusammengelegt werden. Zuvor hatte die Bild am Sonntag über die Liste berichtet.