Eine Deutsche bei Terroranschlägen in der Elfenbeinküste getötet

Abidjan (dpa) – Bei Terroranschlägen auf drei Hotels in der Elfenbeinküste ist auch die Leiterin des dortigen Goethe-Instituts, Henrike Grohs, getötet worden. Die Zentrale des deutschsprachigen Kulturinstituts bestätigte entsprechende Informationen der Deutschen Welle. Insgesamt starben bei dem Terror in dem westafrikanischen Land gestern mindestens 21 Menschen - darunter auch drei Soldaten und drei der Extremisten. Mindestens 33 Menschen seien verletzt worden, sagte Innenminister Hamed Bakyoko. Al-Kaida im Islamischen Maghreb bekannte sich zu der Tat.