Senat

Förderung von Abbiege-Assistenten bis 2022 verlängert

Von dpa
Ramona Pop (Bündnis 90/ Die Grünen) spricht.
Ramona Pop (Bündnis 90/ Die Grünen) spricht. Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Berlin - Die Berliner Wirtschaftsverwaltung hat das Förderprogramm für den Einbau von Abbiege-Assistenten in Lastwagen bis Ende 2022 verlängert. „Jeder Unfall ist einer zu viel“, sagte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) laut einer Mitteilung von Mittwoch. „Leider hat die Bundesregierung noch immer keine gesetzliche Regelung vorgelegt.“ Deshalb werde die ursprünglich Ende September abgelaufene Förderungsmöglichkeit verlängert.

Abbiege-Assistenten seien eine wirksame Maßnahme, um Unfälle zu vermeiden und damit insbesondere Radfahrerinnen und Fußgängerinnen besser zu schützen, unterstrich Pop. Durch optische oder akustische Signale machen sie auf Personen aufmerksam, die für den Fahrenden beim Abbiegen schwer zu erkennen sind.

Das Land Berlin fördert seit Dezember 2020 den Kauf und den Einbau der Assistenten für Lastwagen ab 3,5 Tonnen mit bis zu 1500 Euro pro Anlage. Bis zu 20 Systeme kann jeder Antragstellende beantragen. Über 240 Systeme wurden bereits gefördert und es können nach Angaben der landeseigenen Investitionsbank noch zahlreich weitere Anträge gestellt werden.