Kriminalität

Gesuchter Mann greift Polizisten an: Überwältigt

Von dpa 21.09.2021, 12:19 • Aktualisiert: 22.09.2021, 21:09
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium.
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Feldberger Seenlandschaft - Ein 61-jähriger Mann hat in der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft (Mecklenburgische Seenplatte) bei einer Kontrolle Polizisten angegriffen. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag erklärte, war der Einwohner am Montag wegen eines offenen Haftbefehls aufgesucht worden. Als die Beamten ihm dies auf der Straße in dem kleinen Ortsteil eröffneten, habe der Mann erst auf den Streifenwagen eingeschlagen und dann die Beamten attackiert. Später soll er einen Beamten angespuckt haben. Den Polizisten sei es gelungen, den Mann zu fesseln, der dabei leicht verletzt wurde.

Da er die Geldsumme aus dem Haftbefehl nicht aufbringen konnte, wurde der 61-Jährige in ein Gefängnis gebracht. Weshalb gegen den Mann ein Haftbefehl bestand, konnte die Polizei nicht sagen. Nun müsse sich der Feldberger aber auch noch wegen versuchter Körperverletzung, Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Die Beamten konnten ihren Dienst fortsetzen.