Wahlen

Grüne holen in Münster Direktmandat

Von dpa 27.09.2021, 06:09 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:27
Maria Klein-Schmeink (Bündnis 90/Die Grünen) spricht.
Maria Klein-Schmeink (Bündnis 90/Die Grünen) spricht. Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Münster - Die Grünen haben bei der Bundestagswahl erstmals ein Direktmandat in Münster gewonnen. Die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink erreichte laut vorläufigem Endergebnis 32,3 Prozent der Erststimmen. Klein-Schmeink setzte sich damit deutlich gegen Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) und den Landtagsabgeordneten Stefan Nacke (CDU) durch. Schulze steht auf Platz 2 der SPD-Landesliste, ihr Einzug in den Bundestag gilt deshalb als sicher. Die bisherige Mandatsträgerin von der CDU, Sybille Benning, war nicht mehr angetreten. Vor vier Jahren hatte die CDU mit 37,2 Prozent der Stimmen das Direktmandat in Münster geholt.