Wahlen

Ingmar Jung verteidigt für CDU den Wahlkreis Wiesbaden

Von dpa 27.09.2021, 06:18 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:23
Ingmar Jung (CDU) spricht im Bundestag.
Ingmar Jung (CDU) spricht im Bundestag. Michael Kappeler/dpa/Archivbild

Wiesbaden - Nach 2017 hat der CDU-Politiker Ingmar Jung auch diesmal bei der Bundestagswahl das Direktmandat im Wahlkreis Wiesbaden gewonnen. Allerdings war es äußerst knapp: Jung holte nach dem vorläufigen Endergebnis 26,3 Prozent der Stimmen und lag damit am Sonntag nur gut 600 Stimmen vor der SPD-Kandidatin Nadine Ruf (25,8 Prozent). Bei den Zweitstimmen war das Ergebnis genau umgekehrt: Die SPD landete mit 24,9 Prozent auf Rang eins vor der CDU mit 21,1 Prozent.