Jurist Conte nimmt Regierungsauftrag in Italien an

Rom (dpa) - Der Rechtswissenschaftler Giuseppe Conte hat in Italien erneut den Auftrag für die Bildung einer Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und rechter Lega bekommen. Der Rechtswissenschaftler nahm das Mandat am Abend an und soll am Nachmittag mit den Ministern des populistischen Bündnisses vereidigt werden. Der umstrittene Deutschland- und Eurokritiker Paolo Savona - ursprünglich fürs Finanzministerium vorgesehen - soll für Europäische Angelegenheiten zuständig sein. Das Parlament muss der neuen Regierung noch zustimmen.