Brände

Mann grillt auf seinem Balkon und setzt Wohnung in Brand

Von dpa 26.09.2021, 08:03 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:23
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Schönaich - Ein frühherbstlicher Grillabend auf dem Balkon ist am Samstag im Landkreis Böblingen zu einem lodernden Wohnungsbrand mit hohem Sachschaden ausgeartet. Ein 57-jähriger Mann hatte am frühen Abend auf seinem Balkon in Schönaich den Gasgrill angeworfen. Aus ungeklärter Ursache fing die Dachschräge des Balkons Feuer, von wo aus die Flammen sehr schnell auf seine Dachgeschosswohnung übergriffen. Der Bewohner versuchte noch, das Feuer selbst zu löschen - vergebens. Der Mann erlitt leichte Verletzungen, die ambulant vor Ort behandelt werden konnten. Die Wohnung in dem mehrstöckigen Wohnhaus ist unbewohnbar, der Sachschaden wird auf 300.000 bis 500.000 Euro geschätzt, wie die Polizei mitteilte.