Unfälle

Notlandung nach Zusammenstoß mit Modellflugzeug

Von dpa 25.09.2021, 23:33 • Aktualisiert: 27.09.2021, 08:10
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Reinheim/Otzberg - Nach dem Zusammenstoß mit einem Modellflugzeug musste am Samstag in Südhessen eine einmotorige Propellermaschine notlanden. Die Maschine hatte ein Segelflugzeug im Schlepp, als sie am Nachmittag mit dem Modellflugzeug über der Gemeinde Otzberg/Ober-Klingen zusammenstieß, wie die Polizei in Darmstadt am Abend mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Durch den Zusammenstoß wurde laut Polizei das linke Leitwerk des Motorflugzeugs zum Teil abgerissen. Der 56-jährige Pilot habe daraufhin den Segelflieger ausgeklinkt und konnte sein Flugzeug sicher auf dem Flugplatz in Reinheim (ebenfalls Landkreis Darmstadt-Dieburg) landen. Auch der 42-jährige Pilot des Segelfliegers, der ein zehnjähriges Kind mit an Bord hatte, konnte demnach sicher landen.

Der 55-jährige Modellflieger konnte ermittelt werden. Er hatte sein Modellflugzeug mit einer Spannweite von 1,60 Metern laut Polizei wohl in Groß-Bieberau gestartet. Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, sei noch Gegenstand der Ermittlungen. An dem Motorflugzeug entstand ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro, an dem Modellflugzeug von etwa 1500 Euro.