Wahlen

Sozialsenatorin Breitenbach gewinnt kein Direktmandat

Von dpa 27.09.2021, 06:20 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:09
Elke Breitenbach (Die Linke).
Elke Breitenbach (Die Linke). Jörg Carstensen/dpa/Archivbild

Berlin - Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach hat es erneut nicht geschafft, ihren Wahlkreis in Berlin-Pankow direkt zu gewinnen. Die Linke-Politikerin kam bei der Abgeordnetenhauswahl am Sonntag nach Auszählung aller Stimmbezirke nur auf 13,2 Prozent der Erststimmen und erreichte damit den vierten Platz. Auf Platz eins landete laut der Internetseite der Landeswahlleiterin der CDU-Kandidat Johannes Kraft mit 25,4 Prozent der Stimmen vor SPD und AfD. Vor fünf Jahren hatte die AfD den Wahlkreis im Nordosten Berlins gewonnen.