Radsport

Tony Martins Traumziel vor Rad-WM: Zwei Medaillen

Von dpa 17.09.2021, 08:01 • Aktualisiert: 18.09.2021, 21:59
Tony Martin aus Deutschland vom Team Jumbo-Visma.
Tony Martin aus Deutschland vom Team Jumbo-Visma. David Stockman/BELGA/dpa/Archivbild

Brügge - Radsport-Routinier Tony Martin geht mit ehrgeizigen Zielen in die Straßenrad-WM in Flandern. Vor dem Auftakt mit dem Einzelzeitfahren an diesem Sonntag (ab 15.15 Uhr/Eurosport) sagte der 36 Jahre alte Cottbuser der Deutschen Presse-Agentur: „Ich denke, es ist eine Strecke, die mir sehr, sehr liegt. Die Form ist gut. Wenn alles passt, würde ich mich freuen, wenn eine Medaille rausspringt. Das ist so mein persönliches Ziel. Als vierfacher Weltmeister muss ich mir nicht einen fünften Platz als Ziel setzen.“

Der 43,3 Kilometer lange Kurs von Knokke-Heist nach Brügge gilt als machbar für die Zeitfahr-Spezialisten, zu denen Martin zählt. Martin geht auch noch im Mixed am Mittwoch an den Start. „Wenn ich mir etwas wünschen würde, wäre es: eine Medaille im Einzelzeitfahren und Gold im Mixed. Das wäre die Traumvorstellung. Ob das realistisch ist, müssen wir schauen“, sagte Martin.