Santiago de Chile (dpa) - Sechs Touristen aus Brasilien sind in einer Wohnung in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile tot aufgefunden worden.

Die alarmierte Polizei stellte in dem Apartment im Zentrum der Millionenstadt einen starken Gasgeruch fest und entdeckte die Leichen von vier Erwachsenen und zwei Teenagern, wie die Zeitung "La Tercera" am Mittwoch (Ortszeit) berichtete.

Die Feuerwehr maß in der Wohnung eine erhöhte Konzentration von Kohlenmonoxid, wie sie auf Twitter schrieb. Unklar war zunächst, wo und warum das Gas ausgetreten sein könnte. Vorsorglich wurden anliegende Wohnungen geräumt.

Die sechs Touristen aus Brasilien hätten in Chile den Geburtstag von einem der Teenager feiern wollen, berichtete das brasilianische Nachrichtenportal G1 unter Berufung auf die Polizei im Staat Santa Catarina, wo zwei der Erwachsenen mit den Teenagern wohnten.

Ein Verwandter habe die Notrufnummer des brasilianischen Konsulates in Santiago de Chile angerufen und gesagt, die sechs fühlten sich schlecht. Der Konsul alarmierte daraufhin die Polizei.