Gesundheit

Über 35.000 Corona-Impfungen im Bus: Aktion wird fortgesetzt

Von dpa 17.09.2021, 14:55 • Aktualisiert: 19.09.2021, 22:43
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten.
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten. Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Mainz - Über 35.000 Menschen in Rheinland-Pfalz haben sich seit Beginn der Aktion vor sechs Wochen in einem der sechs Impfbusse gegen Corona impfen lassen. Das Gesundheitsministerium sprach am Freitag von einem Erfolg und kündigte an, dass die landesweite Aktion auch im Oktober fortgesetzt wird. Die Busse werden dann auch an Berufs- und Hochschulen Halt machen. Bislang fuhren die Fahrzeuge vor allem Supermarktparkplätze, Innenstädte und Orte für Freizeitaktivitäten an. Ziel der Kampagne sei es, die Impfquote durch „wohnortnahe und unbürokratische Angebote“ weiter zu steigern, betonte Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD). Auch jetzt entschieden sich noch viele Menschen für eine Impfung.