Weltraum Tourismus

Ab ins Weltall: Ticketverkauf der Firma "Blue Origin" von Amazon-CEO Jeff Bezos steht bevor

Der Countdown läuft auf der Raumfahrtfirmawebseite. Schon bald könnten erste Tickets für einen Flug ins All verfügbar sein. 

Von Samantha Günther
Undatierte Aufnahme zeigt Amazon-Gründer Jeff Bezos bei der Inspektion der Startrampe vor dem Jungfernflug seines Raumfahrzeuges "New Shepard". Foto   picture alliance / dpa | Blue Origin

Van Horn/Texas. Starten, landen und wiederholen: Die schwerelose Weltraumperspektive auf unserem Planet Erde soll für alle Reiselustigen zukünftig möglich sein. Es ist ein langersehnter Traum des US-Mulimilliardärs Jeff Bezos mit seiner Raumfahrtfirma "Blue Origin", den Menschen einen unvergesslichen Ausflug in das Weltall zu ermöglichen. Kommerziell versteht sich. Die Uhr tickt - die Spannung steigt: Unter dem Slogan "It's time" (Es ist Zeit) läuft der Countdown auf der Unternehmenswebseite für die Ticketvergabe.

"Leute, wie aufregend ist das – los kommt!"

Jeff Bezos

Am 5. Mai 2021 - um 18 Uhr - sollen mehr Details zum Erwerb der ersten Plätze der New Shephard für die Kurzreise ins Universum veröffentlicht werden. Regelmäßig schwärmt der 57-jährige Amazon-CEO, welcher als reichste Mann der Welt gilt, auf seinen sozialen Kanälen von der baldigen Bekanntgabe. 

Das Ankündigungsvideo für den anstehenden Ticketverkauf zeigt Aufnahmen von Bezos, wie er die New-Shepard-Kapsel nach dem letzten Testflug Anfang April besucht. "Leute, wie aufregend ist das – los kommt!"

Vier Minuten Schwerelosigkeit

Die New Shepard wurde nach dem Merkur-Astronauten Alan Shepard benannt, dem ersten Amerikaner, der ins All ging. Die US-amerikanische Trägerrakete ist ein wiederverwendbares suborbitales Raketensystem, mit dem Astronauten und Touristen an der Kármán-Linie - der international anerkannten Grenze des Weltraums - vorbeigeführt werden können.

Blue Origin beschreibt auf seiner Webseite folgenden möglichen Reiseverlauf: Im texanischen Van Horn beginnt zwei Tage vor dem Start für Kunden die Flugschulung. Dabei lernen die Touristen das Verhalten in der Schwerelosigkeit und Notfallsituationen. 30 Minuten vor dem Start betritt die Crew die Kapsel. Die New Shepard ist mit Fenstern ausgestattet, die den Passagieren einen vollständigen Blick auf das Weltall ermöglichen soll.

Der Flug soll insgesamt 10 bis 11 Minuten dauern, wovon etwa vier Minuten in Schwerelosigkeit verbracht werden.
Blue Origin

110 Sekunden nach dem Start wird auf einer Höhe von 40 km das Triebwerk abgeschaltet und die Kapsel vom Antriebsmodul getrennt Aus einer Höhe von über 103 Kilometern gibt es dann den versprochen Blick auf die Erde. Der Flug soll insgesamt 10 bis 11 Minuten dauern, wovon etwa vier Minuten in Schwerelosigkeit verbracht werden. Die Kapsel mitsamt Insassen landet dann wieder etwas abseits in der Wüste.

Genauer Preis der Flugtickets noch unbekannt

Der exakte Flugticketpreis ist bisher noch ein Geheimnis. Bezos hat in der Vergangenheit mehrfach verkündet, dass die Kosten für seine zukünftigen Weltraumtouren wettbewerbsfähig mit anderen Mitstreitern sein sollen.

Da die Konkurrenz Virgin Galactic Tickets für etwa 250.000 US-Dollar an ungefähr 600 Passagiere verkaufte, ist für die Weltraumtour von Blue Origin mit einer ähnlichen Preisregion zu rechnen, berichtet der Business Insider.