Immobilien

Vonovia hält Mehrheit an Deutsche Wohnen

Von dpa 27.09.2021, 10:06 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:09
Der Firmenname des Immobilienkonzerns „Vonovia“ steht auf einem Schild.
Der Firmenname des Immobilienkonzerns „Vonovia“ steht auf einem Schild. Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Bochum/Berlin - Der größte deutsche Immobilienkonzern Vonovia hat die Aktienmehrheit am Konkurrenten Deutsche Wohnen erreicht. Bis zum späten Freitag habe sich die Vonovia 50,49 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte der Deutsche Wohnen gesichert, teilte der Bochumer Immobilienkonzern am Montag mit. Vonovia ist gerade dabei, im dritten Anlauf die Nummer 2 unter den deutschen Vermietern zu übernehmen.

Zweimal waren die Bochumer gescheitert, weil ihnen nicht genügend Aktien der Deutsche Wohnen angeboten worden waren. Um diesmal Erfolg zu haben, hatte Vonovia-Chef Rolf Buch Bedingungen in dem Übernahmeangebot fallen gelassen, unter anderem die Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent der Aktien.