Salzburg (dpa) - In diesem Jahr wird es keinen Dressur-Weltcup mehr geben. Kurz nach dem Reitturnier in Frankfurt ist auch die ebenfalls für Dezember geplante Pferdesport-Veranstaltung Amadeus Horse Indoors in Salzburg abgesagt worden.

Das gaben die Veranstalter mit Verweis auf den Lockdown bekannt, der von der österreichischen Regierung verhängt worden ist. Das Turnier soll aber im Gegensatz zu Frankfurt im Januar nachgeholt werden.

Bisher ist in der Westeuropa-Liga des Dressur-Weltcups nur das Turnier in Aarhus im Oktober geritten worden. Nach mehreren Absagen stehen nur noch drei weitere Etappen auf dem Programm. Dazu zählt das Turnier in Neumünster vom 18. bis 21. Februar. Die Veranstalter wollen an dem Turnier in den Holstenhallen festhalten. "Dafür kämpfen wir", hieß es in einer Pressemitteilung.

© dpa-infocom, dpa:201117-99-367634/2

Dressur-Weltcup

Turnier Neumünster

Turnier Salzburg