Nizza (dpa) - Gemütliches Einrollen ist in diesem Jahr nicht drin. Schon am zweiten Tag geht es bei der Tour de France in die Berge.

Nach dem Start in Nizza warten auf dem 186 Kilometer langen Teilstück am Sonntag gleich zwei Berge der ersten Kategorie, darunter auch der 1607 Meter hohe Col de Turini mit durchschnittlich 7,3 Prozent Steigung. Da es vom Gipfel bis zum Ziel aber noch über 80 Kilometer sind, dürfte es unter den Top-Favoriten noch nicht zum Schlagabtausch kommen.

Womöglich könnte es aber am Col des Quatres Chemins, einem Berg der dritten Kategorie, elf Kilometer vor dem Ziel in Nizza zu Attacken kommen. Schließlich warten hier Bonussekunden auf die Fahrer.

© dpa-infocom, dpa:200828-99-341004/3

Homepage Tour de France

Tour de France auf Twitter