Raubling (dpa) - Der deutsche Radrennstall Bora-hansgrohe um Weltmeister Peter Sagan darf bis 2021 planen. Hauptsponsor Bora verlängerte den 2019 auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre.

"Dass wir schon so früh wissen, dass die Zukunft des Teams bis 2021 gesichert ist, gibt allen Fahrern, auch mir, viel Selbstvertrauen", sagte Superstar Sagan einen Tag vor seinem Start beim Amstel Gold Race.

Der Rennstall von Teamchef Ralph Denk ist seit 2010 im Radsport aktiv und hat sich in dieser Zeit von der Dritt- bis in die Erstklassigkeit vorgearbeitet. Am vergangenen Sonntag holte das Bora-Team beim Sieg von Sagan bei Paris-Roubaix seinen ersten Klassikersieg.

Team-Homepage