Minsk (dpa) - Der Italiener Filippo Ganna hat am Sonntag beim Bahnrad-Weltcup in Minsk innerhalb von drei Stunden zweimal den Weltrekord in der 4000-Meter-Einerverfolgung verbessert.

Der Weltmeister aus dem britischen Ineos-Team stellte im Finale gegen den Briten John Archibald die neue Bestmarke auf 4:02,647 Minuten auf. Am Sonntagmorgen hatte der 23-Jährige den Weltrekord zunächst auf 4:04,252 Minuten verbessert. Den deutschen Rekord hält der Villinger Domenic Weinstein in 4:09,091 Minuten.

Webseite Weltcup