Minsk (dpa) - Der deutsche Keirin-Meister Marc Jurczyk aus Erfurt ist in den Vorläufen des Keirin-Wettbewerbs beim Bahnradsport-Weltcup in Minsk schwer gestürzt und ins Krankenhaus eingeliefert worden.

"Zurzeit sieht alles nach einem Schlüsselbeinbruch aus. Außerdem hat er eine tiefe Fleischwunde an der Hüfte, die genäht werden muss", sagte Michael Hübner vom Team Erdgas.2012, für das Jurczyk fährt. Der 23-Jährige soll am Abend das Krankenhaus verlassen und vorzeitig die Heimreise nach Deutschland antreten.

Webseite Weltcup