Turin (dpa) - Der Franzose Thibaut Pinot hat die 99. Auflage des Rad-Klassikers Mailand-Turin gewonnen und seine gute Form in diesem Herbst erneut unter Beweis gestellt.

Der 28-Jährige holte sich nach 200 Kilometern im Alleingang den Sieg vor dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez und dem spanischen Weltmeister Alejandro Valverde. Beim anspruchsvollen Finale setzte sich Pinot aus einer kleinen Spitzengruppe ab und holte sich einen Tag nach seinem zweiten Platz bei der Tre Valli Varesine den Sieg. Erst jüngst bei der Vuelta hatte Pinot zwei Etappen gewonnen und den sechsten Platz in der Gesamtwertung belegt. Deutsche Fahrer spielten keine größere Rolle.

Homepage des Rennens