Brioude (dpa) - Ausreißergruppe, großer Sprint oder die nächste Attacke von Frankreichs Hoffnungsträger Julian Alaphilippe? Die neunte Etappe der 106. Tour de France verspricht viel Spannung - vor allem, weil sie am Nationalfeiertag der Franzosen stattfindet.

Auf den 170,5 Kilometern von Saint-Etienne nach Brioude sind an diesem Sonntag (13.25 Uhr/One und Eurosport) drei Bergwertungen zu meistern. Am schwierigsten wird die durchschnittlich elf Prozent steile Mur d'Aurec-sur-Loire, die allerdings schon nach 44 Kilometern ansteht. Das könnte selbst Allrounder wie Peter Sagan früh abhängen. Weiterhin schwierig ist die Côte-de-Saint-Just (dritte Kategorie), die 13 Kilometer vor dem Ziel überwunden werden muss.

Homepage Tour de France

Tour de France auf Twitter

Informationen zur neunten Etappe auf der Tour-Homepage