Hannover (dpa) - Der zurückgetretene Radprofi Marcel Kittel hat seine Entscheidung für ein vorzeitiges Karriereende verteidigt.

"Ich bin sehr zufrieden und glücklich mit der Entscheidung. Ich denke, dass ich wirklich auch froh sein kann, mir die Zeit für diese Entscheidung genommen zu haben", sagte Kittel im ZDF-Morgenmagazin. Der 31 Jahre alte Kittel, der mit 14 Tageserfolgen bei der Tour de France Deutschlands Rekord-Etappensieger ist, hatte vergangenes Wochenende seinen Rücktritt mit Motivationsproblemen begründet.

Bei der an diesem Donnerstag beginnenden Deutschland-Tour arbeitet Kittel als Experte für das ZDF. "Ich denke, dass gerade dieser Job eine tolle Herausforderung ist", sagte der Thüringer, der noch in diesem Jahr Vater wird. Bei der Tour de France hatte er schon für die ARD als Experte gearbeitet.

Einer seiner Sprint-Nachfolger könnte EM-Bronzegewinner Pascal Ackermann werden, der bei der Deutschland-Tour auch am Start ist und zu den Favoriten für einen Etappensieg zählt. Kittel lobte: "Ich glaube, Pascal muss gar nichts mehr beweisen. Er hat gezeigt, dass er super stark ist."

Informationen zur Deutschland-Tour

Teilnehmer der Deutschland-Tour

Strecke der Deutschland-Tour

Tour auf Twitter

Daten und Fakten zu Marcel Kittel

Homepage Marcel Kittel