Wie hoch darf aktuell mein jährliches Einkommen maximal sein, damit ich keine Einkommensteuer zahlen muss?

Für das Jahr 2016 beträgt der Grundfreibetrag für Ledige 8652 Euro (17.304 Euro für Ehepaare). Bis zur Höhe dieses zu versteuernden Einkommens fällt keine Einkommensteuer an.

Mein Mann und ich sind schon seit 1999 Rentner. Nach der jüngsten Rentenerhöhung haben wir zusammen eine Bruttorente von rund 21.000 Euro. Müssen wir eine Steuererklärung abgeben?

Da Sie schon vor dem Jahr 2006 in Rente gegangen sind, werden nur 50 Prozent Ihrer Ursprungsrente zuzüglich der Rentenerhöhungen versteuert. Ihre Renteneinkünfte liegen unter dem für 2016 gültigen Grundfreibetrag von 17.304 Euro. Wenn Sie außer der Rente keine weiteren Einkünfte haben, sind Sie nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet.

Mein Sohn ist freiberuflicher Künstler und hat Einkünfte, die über dem Grundfreibetrag liegen. Was passiert, wenn er wegen eines Auslandsaufenthaltes die Steuer-Abgabefrist zum 31. Mai nicht einhalten kann?

Ihr Sohn kann beim zuständigen Finanzamt um einen Aufschub der Abgabe bitten. Andernfalls bekommt er bei Nichtabgabe eine Erinnerung, verbunden mit einer neuen Fristsetzung. Falls er darauf nicht reagiert, drohen ein Zwangsgeld und ein Verspätungszuschlag. Wer einen Steuerberater beauftragt, kann die Steuererklärung ebenfalls noch später abgeben.

Bilder

Seit 2008 haben mein Mann und ich eine Befreiung von der Steuer. Müssen wir in diesem Jahr wieder eine Befreiung von der Abgabe der Steuererklärung beim Finanzamt beantragen, weil es eine deutliche Rentenerhöhung gab?

Nein, das ist nur bei gravierenden Änderungen der Einkünfte notwendig, z. B. wenn neben der bisherigen Rente weitere Einkunftsarten (z. B. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung) hinzukamen. Die üblichen Rentenerhöhungen gelten nicht als gravierende Einkunftsänderungen.

Wir hatten im vergangenen Jahr den Dachdecker im Haus. Können wir die gesamten Kosten in der Steuererklärung geltend machen?

Für Handwerkerarbeiten können Steuerzahler Arbeitsleistungen bis zu 6000 Euro geltend machen. Dabei erkennt das Finanzamt alles an, was mit Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung im Privathaushalt zusammenhängt. Materialkosten werden nicht anerkannt. Wichtig ist außerdem, dass Sie die Zahlungen belegen können, z. B. mit Rechnung und Bankbeleg. Barzahlungen werden nicht anerkannt.

Wir haben für Pflege- und Betreuungsleistungen eine Hilfskraft beschäftigt. Welche Kosten lassen sich steuerlich absetzen?

Bei einer Haushaltshilfe, die auf Mini-Job-Basis arbeitet, können Sie 20 Prozent der Ausgaben, maximal 510 Euro jährlich, steuermindernd geltend machen. Wenn Sie eine sozialversicherungspflichtige Haushaltshilfe einstellen oder einen selbständigen Dienstleister beauftragen, können Sie hierfür 20 Prozent der Kosten, maximal 4000 Euro im Jahr, geltend machen.

Ich bin Altersrentner und bin ehrenamtlich im kirchlichen Bereich tätig. In welchem Umfang sind Einnahmen aus ehrenamtlicher Tätigkeit steuerfrei?

Für Sie gilt eine steuer- und sozialversicherungsfreie Ehrenamtspauschale von 720 Euro im Jahr. Für bestimmte ehrenamtliche Tätigkeiten im pädagogischen Bereich (Sporttrainer, Chorleiter oder Vortragsreferent) sind sogenannte Übungsleiterpauschalen von bis zu 2400 Euro steuerfrei.

Mein Mann und ich haben sich vor einem halben Jahr getrennt. Können wir für 2016 noch eine gemeinsame Steuererklärung abgeben? Und können wir die Scheidungskosten als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen?

Im Trennungsjahr können die Ehepartner noch einmal gemeinsam eine Steuererklärung abgeben und die Vorteile des sogenannten Ehegattensplittings nutzen. Das setzt in der Regel jedoch ein gemeinsames Einverständnis der ehemaligen Lebenspartner voraus. Haben beide während ihres Zusammenlebens Einkommensteuer bezahlt und bekommen möglicherweise nach ihrer Trennung eine Rückerstattung, wird es oft kompliziert. Dann lohnt es sich, einen Steuerberater zu nehmen. Der kann im Einzelfall auch klären, welche durch die Trennung entstandenen außergewöhnlichen Belastungen von der Einkommensteuer abzugsfähig sind.

Kann ich die Einkommensteuererklärung auch noch in Papierform einreichen?

Arbeitnehmer und Rentner können weiterhin die amtlichen Steuervordrucke schriftlich ausfüllen und an das zuständige Finanzamt schicken. Die Vordrucke erhalten sie beim Finanzamt. Wenn Sie einer selbständigen Tätigkeit nachgehen oder Freiberufler sind, müssen Sie allerdings die Steuererklärung in elektronischer Form übermitteln.

Ich habe einen neuen Job in einer anderen Stadt angeboten bekommen. Ich bin deshalb umgezogen. Kann ich die Umzugskosten geltend machen?

Wer wegen eines neuen Arbeitsplatzes umzieht, kann unter Umständen die Rechnung für den Transport der Möbel und Umzugskartons durch eine Umzugsfirma oder die Gebühr für Leihwagen samt Kilometergeld als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Absetzbar sind auch die Kosten für die Wohnungssuche.