Wer sich gesund ernähren will, fragt sich beim Gang durch den Supermarkt: Welches Produkt kann ich guten Gewissens kaufen? Welches sollte ich besser im Regal stehen lassen? Die neue AOK-App "Bewusst Einkaufen" kann helfen.

Die AOK hat jetzt einen mobilen Einkaufsberater für Smartphones entwickelt. Mit ihm lassen sich die Lebensmittel schnell bewerten. Viele Nahrungsmittel beinhalten zu viel Fett, Salz oder gesättigte Fettsäuren. Der mobile Einkaufsberater wirft nach Einscannen des Barcodes oder durch manuelle Eingabe von Daten die Nährwertangaben aus. Mit den Ampelfarben rot, grün und gelb gekennzeichnet, erhält der Verbraucher sofort eine Bewertung seines Produktes. Die Ampelfarben zeigen dem Nutzer auf, wie viel Gehalt an Fett, gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz im Produkt enthalten ist.

Die App "Bewusst Einkaufen" steht kostenlos im Internet unter dem Link www.aok.de/bewusst-einkaufen zum Download bereit. Die App "Bewusst Einkaufen" gibt es für Smartphones für die Betriebssysteme Android und iOS.

Mit dem neuen AOK-Angebot ist es Konsumenten erstmals möglich, den Nährwertgehalt des gesamten Einkaufs zu bewerten. Die App "Bewusst Einkaufen" bietet mehr als 60 Tipps für den Besuch im Supermarkt. Die Anwendung greift dabei auf rund 15.000 Daten des Bundeslebensmittelschlüssels zurück und wird durch die Produktdatenbank von Barcoo ergänzt.

Wichtiger Beitrag zur Prävention

Ziel der AOK ist es, Verbraucher für einen gesundheitsförderlichen Einkauf zu sensibilisieren. Ernährungsbedingte Krankheiten verursachen allein in Deutschland Kosten von jährlich rund 70 Milliarden Euro. Eine leicht verständliche und verbraucherfreundliche Lebensmittelkennzeichnung könnte einen wichtigen Beitrag zur Prävention von Übergewicht leisten.

Eine leichte, ausgewogene Ernährung weckt die Lebensgeister. Gesunde Ernährung ist wichtig für den Menschen. Sie hält uns fit und leistungsfähig und hilft Krankheiten vorzubeugen. Jede Mahlzeit erfüllt ihre spezielle Funktion im Tageslauf. Heißhungerattacken am Abend beugt man am besten durch ein geregeltes Ernährungsverhalten vor: Ein Frühstück mit frischem Obst, Joghurt und Müsli sind gut geeignet. Das gibt Energie für den Tag. Mittags sind Salat, eine Suppe und Gemüse ideal. Das fettarme Essen verhindert ein Leistungstief nach der Mittagspause. Zwischendurch kann man auch mal zu Obst und ein paar Nüssen greifen.

Ausgewogene Ernährung ist wichtig: Milch und Milchprodukte wie Joghurt, Quark oder Käse versorgen den Körper vor allem mit Kalzium. Fleisch liefert dem Körper Eiweiß, Eisen und Vitamin B 12. Alle fettreichen Speisen erhöhen den Fett- und Cholesterinspiegel im Blut. Zu viel ist daher ungesund. Fleisch und Eier sollten daher nur mäßig gegessen werden, da sie Cholesterin und gesättigte Fettsäuren enthalten, die bei hohem Verzehr die Blutfette erhöhen und somit die Gesundheit belasten. Gemüse und Salate liefern vor allem Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen oder Bohnen enthalten viel Eiweiß, welches die Eiweiße aus Getreide und Fleisch ideal ergänzt. Frisches Obst ist der beste Vitamin-C-Spender und enthält viele Mineralien. Getreide und Getreideprodukte wie Brot oder Nudeln gehören ebenfalls zu den wichtigsten Bestandteilen einer ausgewogenen Ernährung. Optimal sind Vollkornprodukte, da sie mehr Nährstoffe als Weißmehlprodukte enthalten und reich an Ballaststoffen sind. Nudeln, Kartoffeln oder Reis sollten neben Gemüse immer den Hauptbestandteil der warmen Mahlzeit bilden. Fette und Öle in der Küche möglichst sparsam verwenden. Maiskeim-, Raps- oder Olivenöl sind zum Kochen gut geeignet. Als Streichfett sollte Pflanzenmargarine oder wenig Butter verwendet werden.

Zudem sollte man ausreichend trinken, mindestens 1,5 Liter über den Tag verteilt. Wir können Flüssigkeit nicht speichern und ohne Flüssigkeit kommt der Stoffwechsel ins stocken, man wird unkonzentriert und schlapp. Am besten ist es Wasser, wasserreiche Saftschorlen oder Kräuter- und Früchtetees zu sich nehmen.

Rezeptdatenbank der AOK:
Die Rezeptdatenbank verfügt über eine Vielzahl gesunder Rezepte: Brot und Müsli, leckere Gemüseideen, oder auch Geflügelgerichte. Anhand der Auswahlkriterien können Sie sich Ihre Lieblingsrezepte individuell und unter Aspekten wie Zutaten, Zubereitungszeit, Kohlenhydrat- und Fettangabe zusammenstellen.

Die angegebenen Werte beziehen sich jeweils auf eine Portion.
http://www.aok.de/sachsen-anhalt/gesundheit/essen-und-trinken-wunschgericht-151379.php

Die Fettfallen-App der AOK:

Satt essen, genießen und trotzdem abnehmen – das ist das Motto von "Abnehmen mit Genuss". Mithilfe der iPhone-App können Sie das Erfolgsprinzip testen: Finden Sie zuerst heraus, wie fettreich Sie essen. Die App zeigt Ihnen für jede "Fettbombe" eine leckere und leichte Alternative an. Außerdem bekommen Sie mit dem Fettfallen-Tagebuch eine genaue Auswertung nach Mahlzeit, Tag und Woche. Weitere App-Funktionen wie zum Beispiel der Fitness-Manager sorgen gleichzeitig für mehr Bewegung im Alltag.

Weitere Infos unter: http://www.aok.de/portale/amg/fettfallenfinder/
Mobiles Kochbuch "Gesund-Genießen-App" der AOK:
Mit dem neuen mobilen Kochbuch können Familien jetzt überall gesund genießen. Nach was steht Ihnen der Sinn? Pasta, Gemüse, Salat oder Fleisch? Mit der neuen "Gesund-Genießen-iPhone-App" der AOK finden Sie überall, wo Sie auch sind, das passende leckere Rezept gegen Ihren Hunger. Über 1.000 Rezepte gibt es jetzt online zum Kochen und Backen. Sie können die Gerichte anhand der Zubereitungszeit oder nach Kategorien wie Geflügel, Pasta, Hauptspeise auswählen. Für die Suche nach Rezepten müssen Sie online sein. Natürlich können Sie Ihre Lieblingsgerichte auch abspeichern und offline nutzen, bewerten oder die App Ihren Freunden per E-Mail weiterleiten.

Hier geht es zur App

Einkaufshelfer und Eieruhr inklusive

Auch für den Einkauf der Zutaten bietet die AOK-App etwas: einen integrierten Einkaufszettel. Er erlaubt Ihnen Zutaten zu löschen, die Sie in Ihrer Küche haben. Auch eine Supermarktsuche ist in der App integriert. Als Küchenhilfe dient eine digitale Eieruhr. Ein Body-Mass-Index (BMI)-Rechner rundet den App ab.
Die AOK-App ist sowohl iPhone als auch iPod touch kompatibel. Die AOK bietet den App auch für das Betriebssystem Android an.

Alle Features der Gesund-Genießen-App im Überblick:
• Download kostenlos
• Über 1.000 Rezepte zum Kochen und Backen
• Auswahl der Speisen nach Zubereitungszeit und Zutaten
• Einkaufszettel-Funktion
• Supermarkt-Suche
• Favoritenliste erstellen
• Gerichte bewerten und Freunden empfehlen
• BMI-Rechner
• Integrierte Eieruhr

Weitere Infos zum Thema gesunde Ernährung finden Sie hier: http://www.aok.de/sachsen-anhalt/gesundheit/essen-und-trinken-78584.php

Bilder